The First steps are the hardest

Aber irgendwie scheint es dann doch zu funktionieren. Immerhin kann man nun unter der eigentlichen Plattformseite http://www.ThinkTankNet.de mehr sehen als das “dieser Tisch ist reserviert” Schild des Domainverwalters.

Und nicht nur das, man kann bereits sehen was möglich sein soll – rein technisch – wenn auch noch vollkommen themenfremd und optisch wie auch intuitiv wenig ansprechend.

Also. Um in der metaphorischen Sprache des letzten Eintrags zu bleiben – der erste Schritt ist getan.

Ich hoffe es werden weitere folgen bis zu dem Punkt an dem wir (alleine macht Demokratie keinen Spass) ein Konzept erarbeitet haben werden, das sich zu vertreten lohnt. Auf Basis intelligenter und zukunftsfester Bausteine und fundierter Entscheidungen.

Wir werden sehen, Chris.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Start (Hallo Welt!)

Hallo zusammen!

Demografische Zwiebel, Stuttgart 21, Milchquoten, Steuergerechtigtkeit, Castor, Asse, Gorleben, Studiengebühren, Bologna-Prozess, Finanzkrise, Bad Banks, Aufschwung, Euro-Stabilität, Rettungsschirme, Konjunkturprogramme, KiTas, Kind und Karriere, Arbeitslosenquote, Hartz IV, Bundeswehrreform, Familie, Gesundheitsreform, Politikverdrossenheit weit und breit.

Die Themen sind alle da, doch gerade der letzte Punkt der obigen Stammtischlitanei sorgt meines Erachtens dafür, dass zwar jeder mitredet, das Ganze jedoch angesichts der unzähligen, für sich großen doch im Kontext des Gesamten kleinen “Baustellen” aus dem Blick verloren wird.

Also machte ich mich auf die Suche nach einer Plattform, in welcher alle diese und weitere Punkte unter einem Dach und damit mit dem Blick für das Ganze zusammengefasst diskutiert werden könne. Und zwar sachlich im Dreiklang

  1. Problemidentifikation
  2. Aufzeigen von Lösungsmöglichkeiten
  3. Auswahl der besten Lösung

Die Suche blieb erfolglos.

Natürlich werden alle Problemfelder in der Politik diskutiert, das Abendprogramm der öffentlich – rechtlichen wie auch der privaten Sender ist voll von Talkshows und Diskussionsrunden. Der einzelne Bürger aber behilft sich entweder mit Kommentaren zu einzelnen, für ihn relevanten Themen oder (Neu!) mit dem Weg auf die Strasse (Stuttgart 21).

Was meiner Meinung nach fehlt ist eine gebündelte und (ich wiederhole mich) ganzeitliche Betrachtung des Weges, den wir alle zusammen gehen sollten.

Darum habe ich mich entschlossen eine Plattform zu erstellen, die eine Möglichkeit des Meiungsaustausches und der kreativen Lösungsfindung in Form eines Weges bietet. Dabei soll und darf es keine Denkverbote geben. Die einzige Grenze in der wir uns (ich spreche schon mal ganz vermessen von “uns”)  dabei halten müssen ist das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Darum habe ich den ersten Schritt auf dem ersten Teilabschnitt des Weges auch bereits als abgschlossen vorausgesetzt: “Das Grundgesetz und im Besonderen die Grundrechte in Artikel 1-19 GG sind die unumstößliche Basis aller fortfolgenden Überlegungen.” Dies bedarf wohl keiner Erläuterung.

Was also soll mit dem ThinkTantkNet erreicht werden? In einem Bild ausgedrückt folgendes:

Aufbau des Weges

Konzept

Ich hoffe man kann das Bild in Originalgröße ansehen – was mich auf den Weg zum Start bringt:

Was ich brauche (falls überhaupt Interesse besteht) ist vor Allem erst einmal technische Unterstützung. Die Domain ist gesichert, allein die Umsetzung wird wohl ein wenig Hilfe brauchen.

Darum – und um heute nicht noch mehr zu schreiben – lasst mich wissen was ihr davon haltet.

Wir werden sehen, Chris.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar